Textile Vernetzungen

TEXTILE VERNETZUNGEN

Experimentelles Arbeiten mit dem wasserlöslichen Vlies

Inhalte und Ziele:   

Bunt und fröhlich geht es in diesem Kurs zu. Wir leben in einer Zeit, in der man miteinander „vernetzt“ ist. Nicht nur im Internet, auch im textilen Bereich können Stoffstücke miteinander in Verbindung treten. In diesem Kurs werden handgefärbte Stoffstücke ausgeschnitten, zusammengefügt und übernäht – vernetzt.

So entstehen geheimnisvolle und märchenhafte Miniaturen,  Wandbehänge, Bilder oder kuschelige, trendige Schals sowie Ideen für Lampen, Schalen und Teelichter. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Die Technik ist ideal für den Schulbereich einsetzbar.

Abseits alter Klischees kann hier das Nähen mit der Nähmaschine als kreativer Prozess erlebt werden, dem kaum Grenzen gesetzt sind. Bunte Stoffe unterschiedlicher Texturen werden wie Farben einer Malerpalette verwendet.

MATERIAL:

  • Nähmaschine mit Zubehör (Mehrfachsteckdose, versch. Nähgarne, Maßband, Stecknadeln, Nähnadeln, Schere)
  • 1,5 m Soluvlies, 3/4 m Vliesofix
  • Wenn vorhanden: Schneidematte, Rollschneider,  kl. Menge Märchenwolle, Multicolorwolle, Multicolorgarne, Stoffe: kleine Menge einfärbig oder in sich gemustert,  ev. alte Jeanshose für Beispiele im Schulbereich
  • Ev. kl. Bilderrahmen oder Klappkarte mit Kuvert, zwei verschieden große Gläser (z.B. Marmeladegläser)
  • Kl. Materialbeitrag

Die Kursleiterin wird zum Kurs ihre handgefärbten Stoffe aus Jacquard, Damast und Leinen mitbringen und diese zum Verkauf anbieten.

Dauer:              1 – 1,5 Tage
Mitzunehmen:   Materialliste wird zugesandt

 

Kursbeispiele: